Morgen wird nichts passieren

So, nur ganz kurz, damit ich dann sagen kann, dass ich es schon immer gesagt habe: An der morgigen Keynote wird nix grosses kommen. Zumindest nicht auf Hardware-Seite. Alle Rumours, von denen man in den letzten Monaten lesen konnte, hatten alle dasselbe Prinzip: Irgendjemand postet irgendwas, ohne starke Quellenangabe, ohne auch nur halbwegs detaillerte Specs. Und alle anderen lachen im ersten Augenblick darüber, aber bauen dann ihre Rumours darauf auf.
Die ganze Rumour-Geschichte wurde in den letzten paar Jahren zu einem noch grösseren Irrläufer als sie schon immer war. Aber bisher konnte das noch immer aufgefangen werden dank den sehr guten Insidertips, die über Thinksecret ins Spiel kamen. Solche Tips gibt es dieses Jahr offensichtlich nicht. So hat beispielsweise noch niemand irgendwelche on-the-side-specs zu irgendwelchen Modelllen geliefert. Immer nur „es kommt ein iMac mit dem-und-dem-Prozessor“, oder „ein 13.3-Zoll-Ibook“. Aber so vage Angaben waren in der Vergangenheit vor allem ein Zeichen dafür, dass die Behauptung einfach aus den Finger gesogen waren, während die dann auch wirklich eintreffenden Rumours meist auch noch weitere Angaben machen konnten, von wegen Laufwerken, RAM etc.

Und zuallerletzt glaube ich, dass man die ersten Intel-Macs erwarten kann. Nicht nur, weil His Steveness an der WWDC 05 vom Sommer als Veröffentlichungstermin gesprochen hat. Sondern weil His Steveness an der WWDC 05 allen Entwicklern gesagt hat, dass sie bis Sommer 2006 mit der Transistion Zeit hätten.
Die sehr frühe Ankündigung des Intel-Switchs war eine sehr risikoreiche Strategie, die zum Glück nicht in die Hose gegangen ist. Vorteilhaft ist sie aber eigentlich nur in einer Hinsicht: Dass die 3rd-Party-Entwickler genügend Zeit für ihre Anpassungen haben, und dass daher mit dem Rollout des ersten Intel-Macs auch wirklich alle wesentliche Software vorhanden ist. Und diesen Vorteil soll man jetzt einfach so aufgeben? Den ersten Intel-Mac rausbringen, obwohl die Programme noch gar nicht da sind? Das glaube ich nun wirklich nicht so ganz…

On a side note: Ich war mit dem bisherigen Blog-Titelsystem schon immer unzufrieden, nachdem ich mir vor kurzem endlich wieder mal Spaceballs reingezogen habe, wusste ich endlich, wie ich das Blog nennen will.

Update: Ah ja, bevor mir Morgen einer blöd vorbeikommt: natürlich wird es Ankündigungen geben. .mac wird mehr oder weniger grundsätzlich neu gemacht, iWeb kommt raus (sauber integriert in das restliche iLife), der mac mini erhält Infrarot und FrontRow, vielleicht wird der eine oder andere Prozi noch schneller, vielleicht ein iPod mit einem ein klein wenig grösseren Screen. His Steveness wird Aperture vorführen, neue Angebote im Videostore vorstellen und den Consumern zeigen, wie weit man mit dem Intel-Switch ist etc. Aber es wird keine grundsätzliche neue Hardware vorgestellt werden…

Dieser Beitrag wurde unter Apple veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.