Endlich Ferien – Endlich programmieren

Ah, das wurde ja auch Zeit. Uni vorbei, Pendenzen abgebaut und die WM nimmt auch nicht mehr soviel Zeit in Anspruch wie auch schon. Als Warmup für Cocoa zwei kleinere Projekte:
Mein guter alter iTunes-Wecker Alarm Clock S.E. verweigert seit einiger Zeit den Dienst; Ersatz ist nötig, und gratis soll er auch noch werden. Erhoffte Lerneffekte:

  • Applescript von Cocoa aus steuern.
  • Umgang mit Schlafmodus
  • Core Data und Bindings

Und dann noch ein kleines Ausgaben-/Einnahmen-Überwachungstool, welches ich parallel von iBook und G5 aus benutzen kann. Erhoffte Lerneffekte:

  • Core Data und Bindings
  • Rendezvous
  • .mac SDK
  • Vorbereitung für ein saubere Buchhaltungs-Programm für OS X.

Ein erstes ist mal schon erledigt: Abfragen von iTunes aus einer Cocoa-Klasse hinaus. Applescript ist noch nicht so wirklich in der Zeit von Objective-C angekommen, zuviel läuft noch über das C aus dem alten Zeiten. Ich habe nun mal eine Helferklasse erstellt, die simple Befehle und Abfrage in zwei Zeilen ermöglicht. Mehr dazu im Post zu APApplescriptHandler.

Wenn es mit dieser Geschwindigkeit weiter geht, werden das ganz geile Ferien….

Dieser Beitrag wurde unter Cocoa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.