Vier Tage lang FCZ-Fan !

Der 4-2-Sieg gestern gegen den FC Basel war ja wohl das geilste, was YB seit dem Aufstieg geschafft hat. YB macht endlich wieder glücklich!

Noch fast schöner als der Sieg finde ich allerdings die Euphorie, die seit gestern nicht nur in mir herrscht, sondern schlicht bei allen Leuten, die ich in den letzten 12 Stunden gesehen haben spürbar ist. Ausser Rabian Fuch nörgelt niemand, alle sind einfach nur happy.
Und da stellt sich dann die Frage, weshalb. Ich meine, wir feiern einen dritten Platz, den wir am Sonntag gegen Yverdon ja wohl auch geholt hätten. Und Basel bleibt Meisterschafts-Favorit – der FCZ müsste am Samstag ja eine Serie von 59 Basler Heimspielen durchbrechen, und auch wenn Basel vielleicht etwas angeschlagen ist, das wird ein heisser Lauf. Und das Spiel war zwar wirklich einfach nur geil, aber beispielsweise im Cup-Halbfinal hat Gelb-Schwarz eigentlich noch besser gespielt, dass sie es können, haben wir schon dort gesehen. Und bei einer halbwegs vernünftigen Basler Chancenauswertung hätten wir vermutlich recht alt ausgesehen.

Ich weiss nicht weshalb. Vermutlich, weil einfach alles zusammenkam. Die vier Tore waren nicht nur unendlich geil, sondern vor allem alle zusammen auch schlichtwegs enorm schön. Den überheblichen Basler Fans (auch im C-Sektor) wurde der Maul gestopft. YB gewinnt ein Schlüsselspiel. YB kämpft während 90 Minuten. Rohr kommt mit einer offensiven Aufstellung. Die YB-Fans sind nicht nur zahlreich, sondern auch laut. Hakan und Yapi kamen endlich in der Mannschaft an. Und das alles nach dieser Frust-Saison.

Ist ja auch egal, hauptsache ist und bleibt: YB MACHT GLÜCKLICH.

Und jetzt alle zusammen und ganz laut: HOPP FC ZÜRI. DIE SCHWEIZ STEHT GESCHLOSSEN HINTER HOTZ UND KEITA. JONNY LEONI FOR NATI-GOALIE. DIE BASLER DOMINANZ ENDETE AM 10.5.06.

Dieser Beitrag wurde unter Sofa-Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.