Nicht dass ich je zuvor irgendwas vom Herrn Lorenz gehört habe, ich weiss nicht einmal wo denn Wernigerode liegt, wo er an der Hochschule Harz unterrichtet, aber bei der Prüfungsvorbereitung diese Nacht bin ich auf des Herrn Lorenzs Seite gestossen und bin von seiner Einführung in Makroökonomie schlicht begeistert.
Für die heutige Geldtheorie-Prüfung hats mir zwar nix genützt, aber wenn man mal kurz wieder mal einen Mechanismus von Keynes nachschlagen und -denken will, ist sie wirklich sehr flott; der Artikel zur Spekulationskasse beispielsweise ist zweifellos die einleuchtendste Darstellung die ich je gesehen habe. Und vielleicht (das kann ich nicht so ganz beurteilen) ist die Seite sogar für einen VWL-Crashkurs tauglich.
Und zu allem dazu hat Herr Lorenz auch gleich noch eine gute Link-Sammlung, so unter anderem zu einigen Seiten, die simple Modell-Simulatoren anbieten, insb. ein paar coole Excel-Files für IS, IS-LM und IS-LM-CC. Nicht alles wirklich neuste Technologie und nur wenig Mac-Tauglich, aber schlussendlich etwas von dem, was mir schon seit längerem als Projekt vorschwebte: Schnell mal einen Investitionsschock oder einen Wechselkurs-Crash eingeben und schauen, wie sich die Gleichgewichte verschieben.
Danke Herr Prof. Dr. Wilhelm Lorenz, wirklich ein starkes Angebot, dass sie da haben.

Alle Jahre wieder lässt mich Smartvote wissen wer ich bin und wen ich wählen soll. Ersteres meist recht zutreffend, letzteres braucht häufig noch einiges an Handarbeit.
Mullzks Smartspider

Die Parteien sind auch weiterhin GFL und SP, die EVP hat unterdessen zwar einzelne interessante Kandidaten, ist aber derart heterogen, dass ich ihr keine Parteistimme geben werde. Und was mich am meisten freut: Die drei SP-KandidatInnen, die mir im links-rechts/liberal-konservativ am nächsten sind, stammen aus der SP Altstadt. Ausser natürlich Beni Hirt, aber der gehört eh auf jede Liste….
Smartvote-Koordinaten-Gr06

Ah ja, und wenn wir schon dran sind: Thomas Bö Brönnimann kandidiert zur Abwechslung wieder einmal, nun schon das zweite mal in Folge auf derselben Liste – scheint als hätte er mit der GFL endlich seine Heimat gefunden :p Absolute Wahlempfehlung meinerseits für alle im Wahlkreis Bern-Mittelland (nicht dass ich davon ausgehen würde, dass überhaupt jemand mein Blog liest, geschweige denn dass ich Leser aus Bern-Mittelland habe und auch meine Wahlempfehlungen werden wohl käumlichst befolgt, aber just for the records)

Und: Smartvote bleibt ein gutes Tool mit argem Verbesserungspotential. Die Benutzerführung bleibt chaotisch, die Auswertungsmöglichkeiten sind beschränkt und wirken teilweise etwas willkürlich, und dass ich für Regierungsrats- und Grossrats-Wahlen dieselben Fragen zweimal beantworten muss, ist ein klares Zeichen, dass das DB-Design wirklich bald einmal geändert werden müsste. Aber das wird Steffi schon noch schaffen.